Therapieverfahren

Mein Schwerpunkt ist die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Diese ist ein aus der Psychoanalyse abgeleitetes Verfahren und wird nahezu für das gesamte Spektrum psychischer Störungen angewendet. Sie ist – neben der Psychoanalyse und der Verhaltenstherapie – ein sogenanntes „Richtlinienverfahren“, das von allen gesetzlichen Krankenkassen bezahlt wird, ebenso von privaten Krankenversicherungen.
Die Tiefenpsychologie sieht die Krankheitssymptome (zum Beispiel Angst, Depression) als Ausdruck von zu Grunde liegenden inneren Konflikten, die es zu verstehen und zu bearbeiten gilt. Dabei liegt der Schwerpunkt (im Unterschied zur Psychoanalyse) auf aktuellen Störungen und Konflikten.

Meine in kontinuierlichen Fortbildungen wie zum Beispiel Traumatherapie, Hypnotherapie, imaginativen Verfahren, achtsamkeitsbasierter Therapie, Therapie von Schlafstörungen, 2-jährige Weiterbildung in Sexualtherapie erworbenen Qualifikationen fließen natürlich in meine therapeutische Arbeit mit ein.

Außerdem habe ich die Zulassung für die psychosomatische Grundversorgung.