Kosten

Gesetzliche Krankenkassen

Die vorgenannten psychotherapeutischen Leistungen werden von allen gesetzlichen Krankenkassen vollständig übernommen.
Bitte bringen Sie daher ihre Versichertenkarte beim Erstkontakt und in jedem neuen Quartal mit.

Private Versicherungen

In der Regel übernehmen private Krankenversicherungen die Kosten für Psychotherapie. In welchem Umfang (d.h. wie viele Behandlungsstunden) Ihre Versicherung übernimmt, hängt von Ihrem gewählten Versicherungstarif ab.

Beihilfe

Die Beihilfe übernimmt in der Regel die Kosten für eine Psychotherapie. Im Unterschied zu den gesetzlichen Versicherungen verlangt aber die Beihilfestelle nach 5 Sitzungen einen Bericht des Therapeuten an den zuständigen Gutachter der Beihilfestelle. Der Gutachter entscheidet dann anhand des Berichtes, ob und in welchem Umfang weitere Sitzungen genehmigt werden.

Selbstzahler

Meine Leistungen für Selbstzahler berechne ich nach dem aktuellen Satz der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte).
Für Selbstzahler gibt es natürlich keine Beschränkungen im Sinne von Genehmigungsverfahren.